Sicherheitsgurt-Gefahren für PKW-Insassen

Sicherheitsgurt-Gefahren für PKW-Insassen

Die Kältefront kommt auf uns zu. Dabei ist für Autofahrer unbedingt darauf zu achten, sich nicht mit einer dicken Jacke ins Auto zu setzen. Auch Kinder sollten keine dicken Winterjacken tragen. Zwar ist es dadurch wärmer, doch birgt dies auch eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit; denn –> Der Sicherheitsgurt liegt nicht mehr optimal an!

Pressetext des ADAC: „“Wer sich mit dickem Wintermantel oder molliger Daunenjacke hinters Steuer setzt, gefährdet aufgrund des nicht optimal anliegenden Gurts seine Sicherheit. Dies hat eine Demonstration des ADAC mit Dummys auf einem Gurt-Schlitten eindrucksvoll gezeigt.

Der ADAC führt weiter aus „Der Dummy im molligen Anorak auf dem Gurtschlitten im ADAC Technikzentrum zeigt es eindrucksvoll: Weil der Gurt nicht eng am Körper anliegt, schneidet er beim abrupten Bremsen tief in den Bauchraum ein. „Das kann schwerwiegende Verletzungen der Weichteile wie Darm, Leber oder Milz verursachen und sogar zu inneren Blutungen führen“, erklärt Volker Sandner, Leiter der Abteilung Fahrzeugsicherheit.

Quelle: ADAC e.V.

 


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/7/d536473282/htdocs/ff/FreiwilligeFeuerwehrSandesneben/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 997